Datenschutzinfo

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten und Ihrer Privatsphäre ist uns ein besonderes Anliegen.

Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen [Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.04.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DSGVO), Datenschutzgesetz 2018 (DSG 2018), Telekommunikationsgesetz 2003 (TKG 2003)].

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitungstätigkeiten Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Website.

1. Verantwortlicher und Datenschutz
Datenschutzrechtlicher Verantwortlicher gemäß Art 4 Z 7 DSGVO für die Website stvv.at ist der Steirische Volleyballverband, Jahngasse 1, 8010 Graz.

​Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch den Steirischen Volleyballverband haben, können Sie uns gerne wie folgt kontaktieren:

​postalisch an: Steirische Volleyballverband, Jahngasse 1, 8010 Graz

per E-Mail an: Email

 

​2. Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

2.1. Verarbeitung der Zugriffsdaten
Bei Ihrem Besuch auf unserer Website speichern wir die Zugriffsdaten in sogenannten Webserver-Logfiles. Dabei werden folgende Daten von Ihnen erfasst:

​IP-Adresse,
Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
Browser inkl Version des Browsers,
Betriebssystem,
Referrer URL und
Unterseite, die auf unserer Website angesteuert wurde.
Zweck der Datenverarbeitung
​Diese Daten werden statistisch ausgewertet, um das Angebot auf der Website weiter zu verbessern und nutzerfreundlicher zu gestalten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie Serverkapazitäten zu steuern. Nur wenn ein konkreter Anhaltspunkt für eine rechtswidrige Nutzung unserer Website vorliegt, werden wir diese Daten in personenbezogener Form zum Zweck der Rechtsverfolgung verwenden.

Speicherdauer
Ihre Daten werden maximal für zwei Monate gespeichert.

Rechtsgrundlage

​Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Zugriffsdaten ist gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO das berechtigte Interesse des Vereines Lebenshilfe Trofaiach (Online-Serviceangebot & Datensicherheit).

2.2. Cookies
​Die Website verwendet lediglich Session-Cookies, die keine personenbezogenen Daten enthält und nach Sitzungsende automatisch gelöscht werden.

 

3. Datensicherheit
Die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes Anliegen.

Der Steirische Volleyballverband trifft unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfanges, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen im Sinne von Art 32 DSGVO.

​In diesem Sinne werden unter anderem folgende Maßnahmen ergriffen, um Ihre Daten zu schützen und gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung und Verbreitung durch unbefugte Personen zu sichern:

​Sicherstellung der Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung;
Sicherstellung einer raschen Wiederherstellung der Verfügbarkeit von personenbezogenen Daten bei einem physischen oder technischen Zwischenfall;
Implementierung von Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahme zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung.
Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von uns verursachten bzw uns zurechenbaren Fehlern bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernehmen (zB Hackangriffe).

 

4. Drittanbieter
Die Website enthält Verlinkungen zu anderen Websites, auf deren Inhalt der Steirische Volleyballverband keinen Einfluss hat. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung. Für die Inhalte und Richtigkeit der dort bereitgestellten Informationen ist ausschließlich der jeweilige Anbieter der verlinkten Website verantwortlich.

5. Ihre Rechte
Die DSGVO sieht folgende Rechte vor, die Sie jederzeit gegenüber dem Steirischen Volleyballverband geltend machen können:

Auskunftsrecht (Art 15 DSGVO): Sie haben das Recht, vom Steirischen Volleyballverband eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogene Daten verarbeitet werden. Darüber hinaus haben Sie das Recht weitere Informationen über die konkreten Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten, Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Löschung oder Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung und das Widerspruchsrecht, das Bestehen eines Beschwerderechts sowie hinsichtlich aller verfügbaren Informationen über die Herkunft Ihrer Daten zu erfragen.

Recht auf Berichtigung (Art 16 DSGVO): Sie haben das Recht, vom Steirischen Volleyballverband unverzüglich die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht umfasst die Berichtigung unrichtiger Daten und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

Recht auf Löschung (Art 17 DSGVO): Sie haben das Recht, vom VereinLebenshilfe Trofaiach unverzüglich die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die in Art 17 Abs 1 lit a bis f DSGVO festgesetzten Gründe (zB der Zweck für die Verarbeitung ist nicht mehr gegeben) vorliegen und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO): Unter den in Art 18 DSGVO genannten Fällen (zB Unrichtigkeit der verarbeiteten personenbezogenen Daten, Unrechtmäßigkeit der Verarbeitung, etc) haben Sie ferner das Recht, vom Steirischen Volleyballverband die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO): Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie vom Steirischen Volleyballverband bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen Format zu erhalten und vom Steirischen Volleyballverband zu verlangen, dass der Steirische Volleyballverband diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt.

Widerspruchsrecht (Art 21 DSGVO): Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Rahmen dieser Website verarbeitet werden, zu widersprechen.

Widerruf von Einwilligungserklärungen (Art 7 DSGVO): Sie haben die Möglichkeit, einmal erteilte Einwilligungen jederzeit gegenüber dem Steirischen Volleyballverband zu widerrufen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Beschwerderecht: Darüber hinaus können Sie jederzeit bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at, Beschwerde einlegen.

Datenschutzinfo

TSV Hartberg: Matches zum Jahresabschluß mit neuen Erkenntnissen

Für die Kampfmannschaften gab es in den letzten Spielen des Jahres wenig zu holen.

Am 13.12. gab es das Steirerderby zwischen dem TSV und UVC in der Austrian Volley League Women. Die Grazerinnen kamen mit dem klaren Ziel Punkte für die Tabelle einzusacken damit der Anschluss an Linz nicht verloren geht. Gewillt gingen die

Gastgeberinnen ins Spiel um die Routiniers aus der Landeshauptstadt zu fordern. Schon in den ersten Ballwechseln war klar dass sich die Hartbergerinnen nicht kampflos geschlagen geben. Ein hochkarätiges Spiel fand dennoch sein Ende mit einer 0:3-Niederlage für die Damen des TSV Sparkasse Hartberg die sich abermals beherzt kämpfend präsentierten.


Am 14.12. stand das Landesligadoppel in heimischer Halle am Programm. Wie schon in der Hinrunde gab es gegen die HIB Volley 2 ein Spiel auf Augenhöhe. Doch diesmal wollten es Tomschitz und Co. wissen und verwerteten im fünften Satz den wohl verdienten Sieg. Nach innigem Kampf gegen die Grazer ging es gegen Tabellenführer SG Weiz/Passail weiter. Man konnte an die Leistung des vorigen Spiels nicht ganz anschließen und die Konzentration war mitgenommen. Im zweiten Durchgang bündelte das weiß-blaue Team seine Kräfter und erzwang in der Overtime den Satzgewinn. (28:26). Danach war leider nicht mehr viel zu holen und die Mannschaft musste mit 1:3 das Nachsehen haben.

Antonia Tomschitz weiß als langjährige Spielerin wie sehr eine Doppelheimrunde an die Substanz gehen kann: "Eine Doppelheimrunde erfordert eine gute Mobilisation der Kräfte. Was man sonst für ein Spiel hat muss man hier in beide Spiele stecken. Vor allem bei solch starken Gegnern eine weitere Aufgabe für sich. Da kann es dann auch passieren dass man sich von den Gefühlen leiten lässt."

Auch die Herren der 2. Bundesliga mussten gegen die hotVolleys in Wien eine unschöne Niederlage hinnehmen. Der erste Satz gestaltete sich eher schwierig für die Hartberger. Mit einigen Ausfällen musste etwas umgestellt werden und die Feinabstimmung der Oststeirer war nicht ideal. Die Annahme gestaltete sich im ersten Durchgang schwierig. Die Hartberger hielten sich selbst in ihren Möglichkeiten begrenzt.

Satz zwei ging mit einem Blitzstart der Gastgeber los. 3:0 die Führung ehe die Hartberger endlich anschreiben konnten. Die Punkte waren rasch aufgeholt und es entwickelte sich ein Kopf an Kopf-Rennen. Nach einer kurzen Schwächephase waren die Wiener wieder eine Nasenspitze voran. Mit einem Big Point zum 17:18 kämpften sich die Hartberger nochmals
zurück ins Spiel. Wieder ging es Sideout für Sideout weiter. Jakob Schedl zum 23:23. Die Wiener punkten im Sideout. 23:24. Benni Dörfler touchierte gefinkelt den Block zum Ausgleich. Die Wiener nutzten aber ihre zweite Chance und beenden den Satz mit 24:26.

Enger Beginn auch zu Durchgang Numero drei. Die Gastgeber hier mit  deutlich mehr Eigenfehlern als zuvor. Bei 7:4 erstmals die deutliche Führung für den TSV. Die Hartberger bemüht den zwei Punkte Vorsprung zu halten, doch die hotVolleys tasteten sich immer wieder heran. Mit dem Block gegen Matthias Glatz dann der Ausgleich 11:11. Mit 13:11 drehten die hotVolleys den Spies um und traten abermals in Führung. Bei 16:16 glichen die Hartberg erneut aus. Doch die hotVolleys ließen nicht locker und überzeugten durch ein variantenreiches Spiel. Bei 19:24 beendeten die hotVolleys mit einem Ace-Serve die eher magere Vorstellung der oststeirischen Mannschaft.

stvvlogo neu fullk

Steirischer Volleyball Verband
Jahngasse 1
8010 Graz, Österreich 

Telefon: +43 650 3401922
E-Mail: sekretariat@stvv.at
logo estmk raiba Partnerfachverband neu90