Datenschutzinfo

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten und Ihrer Privatsphäre ist uns ein besonderes Anliegen.

Wir verarbeiten Ihre Daten daher ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen [Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.04.2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (DSGVO), Datenschutzgesetz 2018 (DSG 2018), Telekommunikationsgesetz 2003 (TKG 2003)].

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitungstätigkeiten Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen unserer Website.

1. Verantwortlicher und Datenschutz
Datenschutzrechtlicher Verantwortlicher gemäß Art 4 Z 7 DSGVO für die Website stvv.at ist der Steirische Volleyballverband, Jahngasse 1, 8010 Graz.

​Wenn Sie Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten durch den Steirischen Volleyballverband haben, können Sie uns gerne wie folgt kontaktieren:

​postalisch an: Steirische Volleyballverband, Jahngasse 1, 8010 Graz

per E-Mail an: Email

 

​2. Verarbeitung personenbezogener Daten beim Besuch unserer Website

2.1. Verarbeitung der Zugriffsdaten
Bei Ihrem Besuch auf unserer Website speichern wir die Zugriffsdaten in sogenannten Webserver-Logfiles. Dabei werden folgende Daten von Ihnen erfasst:

​IP-Adresse,
Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
Browser inkl Version des Browsers,
Betriebssystem,
Referrer URL und
Unterseite, die auf unserer Website angesteuert wurde.
Zweck der Datenverarbeitung
​Diese Daten werden statistisch ausgewertet, um das Angebot auf der Website weiter zu verbessern und nutzerfreundlicher zu gestalten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie Serverkapazitäten zu steuern. Nur wenn ein konkreter Anhaltspunkt für eine rechtswidrige Nutzung unserer Website vorliegt, werden wir diese Daten in personenbezogener Form zum Zweck der Rechtsverfolgung verwenden.

Speicherdauer
Ihre Daten werden maximal für zwei Monate gespeichert.

Rechtsgrundlage

​Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Zugriffsdaten ist gemäß Art 6 Abs 1 lit f DSGVO das berechtigte Interesse des Vereines Lebenshilfe Trofaiach (Online-Serviceangebot & Datensicherheit).

2.2. Cookies
​Die Website verwendet lediglich Session-Cookies, die keine personenbezogenen Daten enthält und nach Sitzungsende automatisch gelöscht werden.

 

3. Datensicherheit
Die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten ist uns ein besonderes Anliegen.

Der Steirische Volleyballverband trifft unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfanges, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen angemessene technische und organisatorische Maßnahmen im Sinne von Art 32 DSGVO.

​In diesem Sinne werden unter anderem folgende Maßnahmen ergriffen, um Ihre Daten zu schützen und gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung und Verbreitung durch unbefugte Personen zu sichern:

​Sicherstellung der Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit der Systeme und Dienste im Zusammenhang mit der Verarbeitung;
Sicherstellung einer raschen Wiederherstellung der Verfügbarkeit von personenbezogenen Daten bei einem physischen oder technischen Zwischenfall;
Implementierung von Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit der technischen und organisatorischen Maßnahme zur Gewährleistung der Sicherheit der Verarbeitung.
Bitte beachten Sie, dass wir keine Haftung für die Offenlegung von Informationen aufgrund nicht von uns verursachten bzw uns zurechenbaren Fehlern bei der Datenübertragung und/oder unautorisiertem Zugriff durch Dritte übernehmen (zB Hackangriffe).

 

4. Drittanbieter
Die Website enthält Verlinkungen zu anderen Websites, auf deren Inhalt der Steirische Volleyballverband keinen Einfluss hat. Wir übernehmen für diese Inhalte keinerlei Haftung. Für die Inhalte und Richtigkeit der dort bereitgestellten Informationen ist ausschließlich der jeweilige Anbieter der verlinkten Website verantwortlich.

5. Ihre Rechte
Die DSGVO sieht folgende Rechte vor, die Sie jederzeit gegenüber dem Steirischen Volleyballverband geltend machen können:

Auskunftsrecht (Art 15 DSGVO): Sie haben das Recht, vom Steirischen Volleyballverband eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Ihre personenbezogene Daten verarbeitet werden. Darüber hinaus haben Sie das Recht weitere Informationen über die konkreten Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten, Empfänger oder Kategorien von Empfängern personenbezogener Daten, Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Löschung oder Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung und das Widerspruchsrecht, das Bestehen eines Beschwerderechts sowie hinsichtlich aller verfügbaren Informationen über die Herkunft Ihrer Daten zu erfragen.

Recht auf Berichtigung (Art 16 DSGVO): Sie haben das Recht, vom Steirischen Volleyballverband unverzüglich die Berichtigung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Dieses Recht umfasst die Berichtigung unrichtiger Daten und die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten.

Recht auf Löschung (Art 17 DSGVO): Sie haben das Recht, vom VereinLebenshilfe Trofaiach unverzüglich die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, sofern die in Art 17 Abs 1 lit a bis f DSGVO festgesetzten Gründe (zB der Zweck für die Verarbeitung ist nicht mehr gegeben) vorliegen und die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht erforderlich ist.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art 18 DSGVO): Unter den in Art 18 DSGVO genannten Fällen (zB Unrichtigkeit der verarbeiteten personenbezogenen Daten, Unrechtmäßigkeit der Verarbeitung, etc) haben Sie ferner das Recht, vom Steirischen Volleyballverband die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art 20 DSGVO): Sie haben das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie vom Steirischen Volleyballverband bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen Format zu erhalten und vom Steirischen Volleyballverband zu verlangen, dass der Steirische Volleyballverband diese Daten einem anderen Verantwortlichen übermittelt.

Widerspruchsrecht (Art 21 DSGVO): Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die im Rahmen dieser Website verarbeitet werden, zu widersprechen.

Widerruf von Einwilligungserklärungen (Art 7 DSGVO): Sie haben die Möglichkeit, einmal erteilte Einwilligungen jederzeit gegenüber dem Steirischen Volleyballverband zu widerrufen. Durch den Widerruf Ihrer Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund Ihrer Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Beschwerderecht: Darüber hinaus können Sie jederzeit bei der Österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8, 1080 Wien, Telefon: +43 1 52 152-0, E-Mail: dsb@dsb.gv.at, Beschwerde einlegen.

Datenschutzinfo

Super-erfolgreiches Wochenende für TSV Volleyballer

Der TSV Hartberg kann auf ein sehr erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Am Samstag standen zwei Auswärtsmatches und drei Heimspiele auf der To-Do Liste der weiß-blauen Teams.

Die Damen des TSV Sparkasse Hartberg machten sich im Nebel auf nach Oberösterreich. Dort wartete der Vizemeister der vergangenen Saison auf die oststeirische Mannschaft. Die Prinz Brunnenbau Volleys fühlten sich schon zu Beginn des Spieles

in ihrer Favoritenrolle recht wohl. 

Doch die Mannschaft von Birgit Beinsen und Kathi Almer ließ einmal mehr aufhorchen und zeigte in Durchgang Numero drei das Potenzial in ihnen steckt. Letztendlich musste man sich den druckvoll servierenden Gastgeberinnen mit 1:3 geschlagen geben.

Für die Landesliga kam es zu Hause zu zwei harten Partien. Gegen HIB Volley drei startete man gut ins Tagesgeschehen. Zeigte keine Scheu und holte Durchgang 1 mit 25:11 punkten. In Satz zwei fand die Grazer Mannschaft dann kurz ihren Rhythmus und erkämpfte den Satzausgleich. Doch Boris Bujak fand auch gegen das stabilere Spiel der Gegnerinnen die Quintessenz und stellte die Mannschaft für die weiteren Sätze gut ein. Mit 3:1 jubelte der TSV Hartberg 2 über die ersten 3 Punkte des Tages. Dem aber nicht genug. Gegen den VSC Graz 1 bot das Hartberger Team dem heimischen Publikum guten Volleyball und kämpfte bis zum Tie Break beherzt gegen eine routiniert aufgestellte Mannschaft des Volleyball Sport Clubs. Mit 5 Punkten zieht man in der Tabelle nach und hält mit einem Spiel mehr punktegleich auf den USVC Oberschützen.

Für die Herren der Gebietsliga läuft es wie am Schnürchen. Einmal mehr geht man ungeschlagen und ohne Satzverlust aus der Begegnung. Im letzten Spiel des Grunddurchgangs gegen den UVC Graz will man den Grunddurchgang perfekt abschließen um sich dann hungrig nach einer neuen Herausforderung auf das Aufstiegs Play-off zu stürzen.

Kurz nach Ansetzung fand dann auch der Anpfiff zum Spitzenspiel des Abends statt. Steinböck und Co. empfingen den SSV HIB Liebenau. Die mit namhaften Charakteren (vor allem aus der Beachszene) bestückte Mannschaft trat im ersten Satz noch deutlich überlegen auf. Doch der Aufschwung der TSV-Boys ließ nicht lange auf sich warten. Die Jungs von Markus Hirczy bäumten sich in Satz Numero zwei gehörig auf und boten den "Gaudifightern" die Stirn. In Durchgang zwei und drei ballten die Hartberger öfter die Faust zu den Big Points und stellten ehrgeizig auf 2:1. Eine kurze Schwächephase in Satz Numero vier wurde von den Grazer Routiniers gezielt genutzt um den alles entscheidenden fünften Satz zu erzwingen. Die Zähler wieder auf Null zeigte die Hartberger Mannschaft aber keine Blöße und jubelte zum Schluss verdient mit 3:2 über einen wichtigen Heimsieg.

Schlag auf Schlag ging es Sonntag schon weiter. Im Sportpark Graz wurden die Landesmeister im U20-Bewerb ermittelt. Mit einer unglücklich verlaufenen Vorrunde trafen die Mädels von Almer/Beinsen wie schon in den Vorjahren im Halbfinale auf Erzrivalen Eisenerz. 

Etwas müde starteten beide Teams in das erste Spiel des Tages. Die Erzbergmadln fanden schneller ihren Rhythmus und sicherten sich flott den ersten Durchgang. In Durchgang zwei kamen aber auch die Hartbergerinnen um Kapitänin Eva Schuller immer mehr auf ihre Kosten und ein offener Schlagabtausch entwickelte sich auf beiden Seiten. Mit der Nasenspitze vorne gab man aber zweimal zu Satzende die Führung aus der Hand. Im kleinen Finale traf man auf den HIB Volley. Klar überlegen konnte man den dritten Platz fixieren.

Bei den Burschen ging es im Halbfinale gegen den Bezirkskonkurrenten aus Fürstenfeld ans Eingemachte. In drei Sätzen zog man ins Finale wo der UVC Graz wartete. Die Jungs von Markus Hirczy gingen eifrig ins Geschehen und sicherten sich mit einer spielerisch starken Leistung die ersten zwei Durchgänge. In Durchgang drei legten es die Grazer aber darauf an und baten zum erbitterten Showdown. Erst bei 35:33 ließ man sich den Satz aus der Hand reißen. Durchgang vier startete die weiß-blaue Mannschaft noch zielstrebiger und holte schon zu Beginn einen erheblichen Vorsprung heraus. Die tasteten sich mit einer Aufholjagd nocheinmal heran, doch der dritte Matchball wurde Schlussendlich verwertet. Ein überaus anstrengendes Wochenende fand im steirischen Meistertitel schlussendlich seinen Höhepunkt. Trainer Hirczy mehr als stolz zum Wochenende:"Die Mannschaft hat sich über die Jahre gut entwickelt und tritt dementsprechend auf. Der Sieg gegen den SSV und der Landesmeistertitel sind Aushängeschild für die gute Arbeit des gesamten Kaders der sich stets weiterentwickelt und weiter zusammenwächst."

Lange Zeit zum Verschnaufen gibt es nicht. Zwei Spiele stehen für unsere Bundesliga-Herren diese Woche am Programm. Am Donnerstag um 19 Uhr empfängt man die Akademie Graz. Am Samstag geht es in Bleiburg um wichtige Punkte. Die Damen des TSV Sparkasse Hartberg empfangen Samstagabend (19 Uhr) den PSV VBG Salzburg, der auch ein Gegner in der Hoffnungsrunde sein kann. Als Tabellenschlusslicht kann man befreit in die Begegnung gehen, wohingegen es für Salzburg um wichtige Punkte geht um es doch noch ins Meister Play-Off zu schaffen..

stvvlogo neu fullk

Steirischer Volleyball Verband
Jahngasse 1
8010 Graz, Österreich 

Telefon: +43 650 3401922
E-Mail: sekretariat@stvv.at
logo estmk raiba Partnerfachverband neu90